Löhne II siegt in Lübbecke und belegt den vierten Platz

Löhne II hat den letzen Kampf der Saison in der Bezirksklasse gegen Freibauer Lübbecke II mit 3 : 5 gewonnen und rückt auf Platz 4 der Tabelle vor.

Thomas Marten holte den ersten Sieg für Löhne

Nachdem Philip Mantle kurzfristig absagen musste traten die Gäste mit nur sieben Spielern an und Brett 6 ging kampflos an den Gegner. Thomas Marten konnte den Rückstand mit einem klaren Sieg am Nachbarbrett aber bald wieder aufholen. Christian Vögeding hatte am Spitzenbrett im Endspiel eine Mehrfigur, die er wenig später ebenfalls zum Sieg verwerten konnte. Carsten Schröder und Alexander Rodermann steuerten an den Brettern 2 und 4 weitere volle Punkte bei, so das Löhne nun mit 4 : 1 in Führung lag. Es fehlte nur noch ein halber Punkt zum Mannschaftssieg.

Lübbecke konnte zuerst noch einmal verkürzen, da Nachwuchsspieler Michael Teichrib am Schlussbrett leider verlor. Manuel Rüter hatte an Brett 7 im Endspiel bereits einen Freibauern gebildet, fand aber leider nicht die optimale Fortsetzung, wodurch der Gegner Gegenspiel erhielt und die Partie mit einem Remis endete. In der letzten Partie an Brett 3 stand Waldemar Vollmer lange sehr unter Druck. Der Gegner war früh mit Dame und Läufer in seinen Königsflügel eingebrochen und hatte die Bauern dort abgeräumt. Vollmer gelang es aber immer wieder die Mattdrohungen abzuwehren. Im Endspiel hatte der Gegner immer noch materiellen Vorteil, doch es zeichnete sich kein konkreter Gewinnweg ab. Da der Kampf bereits verloren war einigten sich die Spieler auf Remis zum Endstand von 3 : 5.

Durch diesen Sieg zog Löhne in der Abschlusstabelle mit nun 11 : 7 Punkten bei 38 Brettpunkten knapp an Lübbecke vorbei und eroberte mit einen halben Brettpunkt mehr den vierten Platz. Beste Spieler der Saison waren Thomas Marten und Philip Mantle mit jeweils 5,5 Punkten aus 8 Partien. Christian Vögeding erzielte gegen seine starken Gegner am Spitzenbrett ebenfalls eine hervorragende Quote von 4,5 Punkten aus 6 Partien.