Mannschaften sind an zweitem Spieltag unterschiedlich erfolgreich

Der zweite Spieltag der laufenden Saison ist für alle Mannschaften der Schachgemeinschaft Löhne beendet. Sie waren bei ihren jeweiligen Mannschaftskämpfen unterschiedlich erfolgreich.

An den Schlussbrettern von Löhne III holte Pierre Siekmann (links) den einzigen Sieg. Malte Jenkes und Waltraud Schröder spielten Unentschieden.

Löhne I: Nach der knappen Niederlage am ersten Spieltag gewann die Erste nun ihr Heimspiel gegen den SK Halle I mit 5:3 und nimmt mit 2:2 Punkten den fünften Tabellenplatz der Verbandsklasse OWL ein. Besonders erfreulich war, dass die Löhner gegen den ersatzgeschwächten Gegner keine Partie verloren und mit zwei Gewinnpartien und sechs Remis einen wichtigen Sieg verbuchen konnten.

Löhne II: Die Zweite holte im Heimspiel gegen ein bestens besetztes Enger-Spenge III ihren ersten Mannschaftspunkt. Nach drei Siegen von Alexander Rodermann, Hartmut Strauch und Michael Teichrib sowie ebenfalls drei Niederlagen und zwei Remis ging der Mannschaftskampf 4:4 unentschieden aus. Das Team wartet damit weiterhin auf den ersten Saisonsieg und belegt aktuell den siebten Platz in der Bezirksklasse.

Löhne III: Dem Auftaktsieg folgte am zweiten Spieltag eine 3:5 Heimniederlage gegen Herford V. Pierre Siekmann war der Einzige der seine Partie gewinnen konnte. Neben vier Unentschieden gingen drei Partien verloren, weshalb die Dritte ihr Punktekonto nicht weiter aufstocken konnte. Die Mannschaft steht jetzt mit 2:2 Punkten auf einem Mittelfeldplatz in der Kreisliga.

U16: Obwohl die U16 in Bestbesetzung antrat reichte es nicht für die ersten Mannschaftspunkte der Saison. Die Mannschaft unterlag in der U16 Verbandsklasse dem SK Werther mit 3:1. Michael Teichrib holte an Brett 2 den vollen Punkt für Löhne.