Knappe Niederlage zum Saisonauftakt

Die erste Mannschaft der Schachgemeinschaft Löhne verlor ihr erstes Spiel in der neuen Saison bei der SG Freibauer Lübbecke mit 3,5 : 4,5. Das Team spielt nun schon die fünfte Saison in Folge in der Verbandsklasse OWL. Wie auch in den Vorjahren lautet das Saisonziel Klassenerhalt.

Dag Grothe übernimmt in dieser Saison den Posten des Mannschaftsführers und steuert zusätzlich einen vollen Punkt bei

Der Mannschaftskampf gegen die klar favorisierten Lübbecker startete zunächst außerordentlich gut. Obwohl die Gastgeber an allen Brettern nominell besser besetzt waren, konnten die Löhner mit 3,5 : 1,5 in Führung gehen. Wolfgang Salzwedel gewann an Brett 1 nach einer guten Kombination mit der Dame und zwei Türmen. Er konnte seine zwei Türme auf einer offenen Linie verbinden und durch Unterstützung der Dame die Grundlinienschwäche seines Gegners ausnutzen. Jacek Switka hielt an Brett 2 nach anfänglichem Figurenverlust noch ein Remis. Im Turmendspiel besaß er sogar einen Bauern mehr – was aber nicht zum Sieg reichte.

Waldemar Vollmer und Ralf Blome steuerten beide ebenfalls einen halben Punkt bei. Dag Grothe konnte durch seinen Sieg an Brett 7 die Führung sogar noch ausbauen. Er setzte seinen Gegner ab dem Beginn des Mittelspiels stark unter Druck und konnte ihn durch einen forcierten Angriff bereits nach dem 23. Zug Matt setzen. Nach diesem erfreulichen Zwischenstand lief es jedoch überhaupt nicht mehr für die Löhner. Alle drei noch laufenden Partien wurden verloren und so mussten sie die Heimreise leider ohne etwas Zählbares antreten.  Am nächsten Spieltag empfangen die Löhner den SK Halle.

Löhne II unterlag mit 6,5 : 1,5 gegen den SC Wittekinds Knappen. Der Gegner stieg in der vergangenen Saison überraschend aus der Bezirksliga ab. Er ist damit einer der Favoriten in der Liga und war an allen Brettern überlegen. Lediglich Mannschaftsführer Alexander Rodermann hielt an Brett 3 ein Remis  und Pierre Siekmann siegte am Schlussbrett. Als nächstes geht es gegen die SG Enger-Spenge III.