Löhne I: Ungefährdeter Sieg zum Saisonabschluss

Die erste Mannschaft der Schachgemeinschaft Löhne empfing am letzten Spieltag in der Verbandsklasse OWL den Drittletzten TuS Eichholz-Remmighausen.

Die unteren Bretter mit Ralf Blome, Viktor Teichrib, Thomas Usling und Alexander Rodermann (v.l.n.r) waren besonders erfolgreich.

Die Löhner hatten den Klassenerhalt bereits am vergangenen Spieltag perfekt gemacht und konnten schon für die vierte Saison in Folge auf Ostwestfalen-Ebene planen. Die Gäste belegten vor der Partie den Relegationsplatz und hofften darauf, diesen mit einem Sieg verteidigen zu können.

Da beide Mannschaften mit nur sieben Spielern antraten und jeweils ein Brett unbesetzt blieb stand es zu Beginn bereits 1:1. Das Brett 1 ging kampflos an Löhne und das Brett 3 an die Gäste. In den sechs auszuspielenden Partien zeigte sich schnell, dass die Gastgeber ihrer Favoritenrolle gerecht werden würden.

Mannschaftsführer Viktor Teichrib an Brett 6 gewann recht schnell durch eine gute Kombination mit Turm und Springer, durch die es ihm gelang seinen Gegner Schachmatt zu setzen. Ralf Blome an Brett 5 einigte sich kurz darauf mit seinem Gegner auf Remis. Zu diesem Zeitpunkt standen Thomas Usling und Alexander Rodermann bereits besser und die Gastgeber waren auf dem besten Weg zum fünften Saisonsieg.

Rodermann, der für die erste Mannschaft Ersatz spielte, konnte seinen materiellen Vorteil zum Partiegewinn nutzen und baute damit die Führung auf 3,5:1,5 aus. Auch sein Sitznachbar Thomas Usling an Brett 7 hatte sich einen Vorteil herausgespielt. Auf dem Königsflügel hatte er eine
deutliche Bauernmehrheit, die seinen Gegner dazu bewog aufzugeben. Kurze Zeit später spielte Dag Grothe an Brett 4 nach Zugwiederholung Remis.

Es stand damit 5:2 für Löhne, womit der Sieg rechnerisch schon sicher war. Als Letzter spielte noch Jacek Switka an Brett 2, dessen Partie sich noch etwa eine Stunde hinzog. Beide Spieler versuchten ehrgeizig sich einen Vorteil zu erarbeiten. Doch als beide nach etwa vier Stunden Spielzeit ein Turmendspiel auf dem Brett hatten – welches in der Regel als eines der schwierigsten Endspiele im Schach gilt und äußerst schwer zu gewinnen ist – einigten sie sich auf ein Unentschieden, womit der Endstand von 5,5:2,5 für die SG Löhne feststand.

Mit dem fünften Sieg im neunten und letzten Saisonspiel belegt die erste Mannschaft der Schachgemeinschaft Löhne in der Abschlusstabelle mit 10:8 Punkten den fünften Platz. Die Gäste aus Remmighausen profitierten von der Niederlage des Vorletzten und konnten damit den Relegationsplatz sichern. Die beiden erfolgreichsten Mannschaftsspieler für die Erste in dieser Saison waren Viktor Teichrib mit 6 Punkten aus 8 Partien und Ralf Blome mit 5,5 Punkten aus 9 Partien.